AGB's

Es werden nur gesunde und regelmässig geimpfte Hunde (zusätzlich nasale Zwingerhusten Impfung KC erforderlich) in Betreuung genommen. Bitte Impfausweis mitbringen. Er sollte einen Grundgehorsam haben und mit Artgenossen verträglich sein. Der Hundebesitzer hat alle wichtigen Angaben zum Hund mitzuteilen wie eventuelle körperliche Gebrechen, gewisse Eigenheiten oder vorhandene Problemverhalten des Hundes.                                                                      

Läufige Hündinnen und nicht kastrierte Rüden werden nicht  in Betreuung genommen. Sollte Ihr Hund tierärztliche Hilfe benötigen, ist Hundewelt–Surental befugt einen Tierarzt eigener Wahl zu konsultieren. Die Kosten trägt der Tierbesitzer.

Sollte trotz größter Sorgfaltspflicht unsererseits ein Tier entlaufen, verunfallen oder verletzt werden, wird jede Haftung abgelehnt. Vor dem ersten Aufenthalt sind 2 Probetage obligatorisch. Dies gibt dem Hund Zeit  sich an den Tagesablauf und die neue Umgebung zu gewöhnen, und uns die Möglichkeit Ihren Hund kennen zu lernen und ihn richtig einzuschätzen. Die Betreuungskosten sind im Voraus zu begleichen.

 

Es dürfen nur gesunde und geimpfte Hunde (bitte Impfausweis mitbringen) an Hundekursen teilnehmen. Der Hundebesitzer hat alle wichtigen Angaben zum Hund mitzuteilen wie eventuelle körperliche Gebrechen, gewisse Eigenheiten oder vorhandene Problemverhalten des Hundes. Läufige Hündinnen sind vom Gruppen-Training ausgeschlossen. Da wir absolut gewaltfrei arbeiten, sind Würgehalsbänder, Stachelhalsbänder, Halti  ect. nicht gestattet. Wird ein Hund mit Brustgeschirr geführt, bitte auch Halsband mitbringen.

                                                                   

Für Schäden die der Hund am Eigentum von Hundewelt-Surental verursacht, haftet der Hundebesitzer (Haftpflicht Versicherung mit Deckung Hund). Bei Teilnahme an Hundeschulkursen oder Unterrichtsstunden, ist die Versicherung ebenfalls Sache des Teilnehmers. Hundewelt- Surental übernimmt keine Haftung für Sachschäden, Personen und Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden oder Verletzungen die durch teilnehmende Hunde entstehen.

Für Schäden die der Hund innerhalb unserer Hundebetreuung an Dritten verursacht besteht eine Betriebshaftpflicht Versicherung unsererseits.

                                                                                        

Bei regulären Trainingsstunden (auch in der Gruppe) muss mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden. Bei nicht fristgerechter Absage werden 25% der Kosten in Rechnung gestellt.

 

Bei ausgeschriebenen Kursen und Seminare ist die Anmeldung verbindlich. Bei Verhinderung muss mind. 3 Tage vorher abgesagt werden. Bei nicht fristgerechter Abmeldung werden 50% der Kosten in Rechnung gestellt.

 

Stornierung: Ferienaufenthalte müssen min. 1 Woche vorher abgesagt werden ansonsten werden 50% der Kosten in Rechnung gestellt. Tagesaufenthalte 24 Stunden vorher.

Bei Kurzaufenthaltern muss mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden.                           

 

Ihre Zustimmung zu diesen AGB‘s gilt für jeden Aufenthalt (auch Folgeaufenthalt), Hundeschulenbesuch etc.